Nachricht am publiziert

Genf eröffnet erste Busspur für Motorräder

Text von Bernard Niquille / Foto(s) von Bernard Niquille
Artikel ausdrucken

Ab sofort dürfen Motorräder eine stark frequentierte Hauptverkehrsstrasse im Genfer Innenbereich auf der Busspur befahren.

Auf rund 650 Metern wird sich der zweirädrige Verkehr fortan flüssig fortbewegen und damit die regulären Fahrstreifen entlasten. Regierungsrat und Chef des Departements für Umwelt, Transport und Landwirtschaft, Luc Barthassat, liess es sich es nicht nehmen, am 14.08.2017 das Teilstück auf der Route de Jeunes vor den Augen von Interessenvertretern der Motorradfahrer/Innen persönlich zu eröffnen.

Zunächst wird die freie Spur für ein Jahr auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. Ein erstes Zwischenergebnis wird in drei Monaten vorliegen. Läuft der Verkehr wunschgemäss, soll die Busspur als dauerhafte Lösung für den Motorradbetrieb erhalten bleiben.

Der Präsident der IG Motorrad Bernard Niquille zeigte sich mit der Premiere zufrieden und sieht sie als Ergebnis fruchtbarer wie geduldiger Zusammenarbeit der Motorradlobby mit den politischen Entscheidern. Bereits vor drei Jahren hat die IG-Gruppe in der Romandie einen fundierten Katalog mit Nutzungsvorschlägen vorgelegt. „Wir hoffen, dass auf der Basis dieses Katalogs bald weitere Busspuren für motorisierte Zweiräder bereit gestellt werden“, sagte Niquille. „Alle Töff- und Rollerfahrer können zum guten Gelingen des Vorhabens beitragen, indem sie weiterhin die geltenden Verkehrsregeln beachten“, so Niquille weiter.

AcidMoto.ch folgen !

Wichtige News !

Fahrbericht Ducati Multistrada 950 – Sportlich und vielseitig, zu einem erschwinglichen Preis
Für die Multistrada von Ducati stellt der Motorradmarkt der Schweiz das versprochene Land dar. Trotz dem hohen Preis, findet Ducati bei den Schweizer Motorradfahrern, die wissen was sie wollen, ihre Abnehmer. Mit der 950 richtet sich das Augenmerk der Italiener auf Einsteiger, die ein multifunktionales Fahrzeug suchen. Reisen, sportliches Fahren, Gelände und erschwinglicher Preis. Was kann man mehr velangen?
Fahrbericht Kawasaki Z900 – Womit kann eine Z noch aufhalten werden?
Vor genau 40 Jahren kam die erste Z900 (damals unter dem Namen 900 Z1) auf den Markt. Dieser Roadster, erstmals bei Kawasaki, mit einem Viertaktmotor, öffnete den Weg für eine lange Reihe von Motorrädern, eines aggressiver als andere. Um zwischen der kleineren Z650 und der letzten Z1000R eine Brücke zu schlagen, fehlte nur noch ein Ersatz für die Z800. Die Zeit war gekommen um sich zurück zu besinnen und eine neue Z900 vorzustellen.
Fahrbericht Triumph Street Triple RS – Das Vorbild geht in eine weitere Runde
Es kommt Bewegung in die mittlere Roadster-Kategorie im Jahre 2017. Die Referenz – Triumph Street Triple erhält einen grösseren Hubraum und das Fahrwerk, wie das Aussehen wird überarbeitet. Wird die Street Triple weiterhin die N° 1 dieser Kategorie bleiben?
Fahrbericht Kawasaki Ninja 650 – Die Neuerfindung des Sport-Tourers
Der Zwilling des vor kurzem vorgestellten Z650 Roadsters, will sich die Ninja 650 im Segment der Sport-Tourer festsetzen. Von weitem könnte man eine Verwandtschaft mit der ER6F erkennen, was aber nur bei oberflächlicher Betrachtung standhalten würde. Neues Konzept ist anders und die Erwartungen erheblich höher gesetzt. Der nachfolgende Fahrbericht geht direkt ans Lebendige: Was kann der Kunde von dieser Ninja erwarten.
Testbericht Kawasaki Z650 – Ein Mix aus Spass, Emotionen und Leichtigkeit
Zur grossen Überraschung der Motorradwelt wird die mythische ER-6n durch eine neue Z650 abgelöst. Ein charakteristischer Roadster mit viel Stil und grosszügig bemessener Leistung.
Testbericht Honda CBR1000 RR Fireblade und CBR 1000 RR SP1 2017 – Die Wiederauflage für jeden
Schon mehrere Jahre musste der Fan der geflügelten Marke auf ein neues Sportbike warten. Und nun gibt sich Honda nicht mit halben Sachen zufrieden und stellt gleich 3 Varianten einer neuen CBR1000RR vor.