Nachricht am publiziert

MotoGP Sepang - Dovizioso siegt und hält den Titelkampf aufrecht

Text von Redaktion
Artikel ausdrucken

Fans und Zuschauern wurde am Sonntagmorgen mit der Übertragung des #MalaysianGP über 20 Runden atemberaubend spannende Rennaction geboten.

Der Titelheruasforderer Marc Marquez (Repsol Honda Team) hätte den Sack bereits zu machen und über den Titel entscheiden können. Sein ärgster Verfolger Andrea Dovizioso (Ducati Team) ließ das jedoch nicht zu und sorgte nach einer beeindruckenden Leistung für das Aufrechterhalten des Titelkampfes, nachdem er sich schließlich in den letzten fünf Runden an die Spitze des Feldes heftete.

Nachdem zunächst der Franzose Johann Zarco (Monster Yamaha Tech3) das Rennen in Führung liegend begann, folgten ihm Ducati Team Pilot Jorge Lorenzo, Dovizioso und schließlich der amtierende Weltmeister Marquez. Das Ducati Team konnte sich im Verlauf jedoch an dem Yamaha Piloten vorbeibewegen und besetzte die ersten beiden Positionen. Marquez hielt sich weiter auf dem vierten Platz und schien kaum eine Chance zu haben, nach vorn zu kommen.

Lorenzo bildete die Spitze des Rennens, doch ein kleiner Fehler in Kurve 15, bei dem ihm das Vorderrad für einen kurzen Moment wegbrach, gab 'DesmoDovi' die Chance, sich an seinem Teamkollegen vorbeizuarbeiten. Schließlich konnte der Italiener das vorletzte Rennen der Saison für sich entscheiden und hält damit den Titelkampf weiterhin aufrecht, denn Marquez verblieb auf dem vierten Platz. Nun bleibt es spannend, wie dieser Krimi wohl ausgehen wird.

Knapp hinter Dovizioso kam Lorenzo als Zweiter ins Ziel. Johann Zarco überquerte als bester Independent Fahrer auf einem bemerkenswerten dritten Platz die Ziellinie.

Dani Pedrosa fuhr auf einen einsamen fünften Platz ins Ziel, hinter ihm positionierten sich Danilo Petrucci (Octo Pramac Racing) und Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP).

Jack Miller (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS), Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) und Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) komplettierten die Top Ten.

Die Top 15 vervollständigten Alvaro Bautista (Pull&Bear Aspar Team), Bradley Smith (Red Bull KTM Factory Racing), Scott Redding (Octo Pramac Racing), Hector Barbera (Pull&Bear Aspar Team) und Cal Crutchlow (LCR Honda).

Michael van der Mark (Monster Yamaha Tech3) absolvierte sein Debüt auf dem 16. Platz, vor Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) und Tito Rabat (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS).

Das Saisonfinale findet vom 10.-12. November auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia statt.

Quelle :  MotoGP.com

AcidMoto.ch folgen !

Wichtige News !